• Schmied-Kochel-Weg 5a
  • DE-83700 Rottach-Egern
  • +49 (0) 8022 6050
  • Partnerlogin
  • info(at)timewaver-vertrieb.eu

TimeWaver Med

  • Hintergründe von Erkrankungen
  • Integrative Medizin und Psychosomatik

Das TimeWaver Med-System soll Ihnen helfen, die Hintergründe von Erkrankungen im Informationsfeld zu finden und mit neuen Informationsmustern auf allen wesentlichen Ebenen des Lebens wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Dies bezieht sich auf die psychische sowie die somatische Ebene. Erfahren Sie, wie die TimeWaver-Systeme Ihre Arbeit unterstützen können – zum Wohle Ihrer Patienten.

Die 11 TimeWaver Med Module

Jedes Organ besitzt nach unserem Verständnis ein elektromagnetisches Energiefeld, also ein Feld, welches durch Schwingungen elektrischer Ladungen verursacht wird. Die Organkohärenz-Analyse soll die Qualität dieses Energiefeldes im Informationsfeld und damit die Anbindung der jeweiligen Organe an das intakte Informationsfeld des Klienten analysieren. Sie erhalten mit nur einem Klick einen Überblick, dargestellt in drei Spalten, welche Organgruppen nach diesem Modell über- bzw. unterreguliert und welche ausgeglichen und in sich zusammenhängend sind. Ziel der Organkohärenz-Analyse ist es, geeignete Balancierungsansätze im Informationsfeld zu finden.

Mit MyTimeWaver können Sie mit einem Klick ein beliebiges Thema ihrer Wahl im Informationsfeld analysieren, mit einem weiteren Klick eine vollständige Optimierungsliste generieren und mit einem dritten Klick einen kundenfreundlichen PDF-Bericht erzeugen. Die vorgefertigten Sets und Themen in MyTimeWaver sind besonders auf eine praktische Anwendung ausgelegt und als schnelle Analyse gedacht. Die Sets sind unterteilt in folgende Bereiche mit entsprechenden Unterbereichen: Physis, Psyche, Aura, Labor, Haus, Business, Systemische Therapie.

WaveScreening ist ein Modul, das mit einem einzelnen Mausklick ein Informationsfeld-Screening zu möglichen medizinischen Störungen durchführen soll. Es erstellt dazu im Informationsfeld ein Wahrscheinlichkeitsranking der 475 wichtigsten medizinischen Einflüsse. Hinter jedem dieser 475 medizinischen Einträge ist eine eigene Datenbank zur Behandlung im Informationsfeld hinterlegt.

Das TimeWaver Klang-Modul analysiert im Informationsfeld, welche Frequenzen für Ihren Klienten hilfreich erscheinen und sucht aus den umfangreichen Datenbanken direkt entsprechende Frequenzen aus. Die gewünschte Frequenz kann ebenfalls manuell ausgewählt und als akustisches Signal oder auf Musik aufmoduliert, angewendet werden. Folgende Frequenzprogramme sind in der Datenbank hinterlegt:

 

  • Grundresonanzen des menschlichen Körpers
  • Töne und Farben
  • Frequenzen mit dem Ziel der Zell- & Organstimulation
  • Gehirnfrequenzen
  • Rife Frequenzen
  • Chakra Frequenzen
  • Frequenzen Symptomen zugeordnet
  • Frequenzen zur Behandlung nach Hz
  • Akustische Frequenzen

Meridiane dienen nach TCM als energetische “Schlüssel” zu den Organen, in denen es durch Stress und andere Störungen zu Blockaden der Energieversorgung kommen kann. Unter den Tausenden von Energie- und Akupunkturpunkten analysiert das Meridiane-Modul im Informationsfeld, welche dort zur Behandlung angeregt werden sollen. Hierzu werden Ihnen alle Parameter detailliert angezeigt. In der Software haben Sie die Möglichkeit, ”virtuelle Nadeln” zu platzieren, mit denen die Meridiane im Informationsfeld stimuliert werden sollen. Das Meridiane-Modul arbeitet somit rein auf der Informationsebene.

Das Energiepunkte-Modul bietet die Möglichkeit, alle Arten von Abbildungen, z.B. Körperregionen, Röntgenbildern, Grundrisse, Unternehmens- Organigramme etc. zu importieren und durch das freie Setzen von Punkten und Flächen eine Informationsfeld-Analyse und Optimierung durchzuführen. Hiermit sollen gefundene mögliche Störungen u.a. harmonisiert und wieder in einen regulierten Energiefluss zurückgebracht werden.

Diese Methode lässt sich in unterschiedlichsten Lebensbereichen einsetzen, z.B. auch zur energetischen Gebäude-Optimierung, Space-clearing oder Unternehmensoptimierung. Eine weitere hilfreiche Funktion ist das virtuelle Raster, welches Sie über Bilder legen können:
es analysiert den ausgewählten Bereich im Detail und soll Schwachpunkte identifizieren. Zur Optimierung dieser im Informationsfeld analysierten Punkte können Sie nun u.a. Informationen, Symbole oder Affirmationen verwenden.

Das WaveGenetics-Modul stellt eine wertvolle Ergänzung zum TimeWaver System dar, da wir die DNA als Bindeglied zwischen der Zelle und ihrem Informationsfeld sehen. Nach unserem Verständnis können Störungen im wellengenetischen Feld der DNA die Kommunikation der Zellen mit dem morphogenetisches Feld behindern oder gar unterbrechen. Insgesamt stehen 80 “Gariaev Files” in fünf Kategorien zur Verfügung, von denen der Patient jeweils eine einzigartige Abfolge von 5 bis 18 Files mit individuellen Schwingungsmustern erhält. Die fünf Kategorien der WaveGenetics Files sind: 1. Well-being, 2. Stoffwechsel, 3. Zelle, 4. Immunsystem, 5. Knochensystem, Blut und Gehirn.

Das TimeLine-Modul analysiert im Informationsfeld die Zeitpunkte auf der Lebenslinie eines Menschen, die mit einem vorgegebenen Problem in Resonanz stehen können und bezweckt die günstige Beeinflussung möglicher Blockaden oder Störungen im Informationsfeld. Dies soll das Informationsfeld in einer zeitlichen Ordnung erfassen und darstellen. Da die Zeitachse in diesem Modell die Trennlinie und damit auch die Schnittstelle zwischen dem dreidimensionalen Raum und den höheren Dimensionen des Informationsfeldes bildet, ist nach unserer Auffassung ihre informative Betrachtung von besonderer Bedeutung.

Das GenoWave-Modul ist ein Schritt mit TimeWaver in eine neue Richtung, nämlich therapeutische oder transformatorische Prozesse mit TimeWaver dynamisch zu begleiten, mit dem Ziel, diese grafisch abzubilden und mit Optimierungsansätzen wie z.B. Affirmationen, Symbolen oder Informationen positiv zu unterstützen. Mit dem GenoWave-Modul kann der Anwender die systemische Aufstellung beliebiger Familien, Partnerschaften, Gruppen von Menschen, Unternehmen etc. auf eine zweidimensionalen Oberfläche übertragen und im Informationsfeld optimieren.

Homöopathie ist sehr komplex: Jeder Organismus ist unterschiedlich, jedes Krankheitsbild ist individuell, und die vielen verschiedenen Einflüsse, denen wir ausgesetzt sind, machen eine eindeutige Zuordnung, welches homöopathische Mittel zum Einsatz kommen sollte, nicht immer leicht. Das TimeWaver Homöologie-Modul nach Antonie Peppler bietet neben einem lexikalischen Verzeichnis von mehr als 19.000 homöopathischen Einzelmitteln und deren digital aufgezeichneter Schwingungsmuster weitere 50 Komplexmittel für zahlreiche wichtige Lebensbereiche, die nach Symptomen, Mitteln oder Mischungen sortiert werden können. Die Mittel und deren Potenzen lassen sich mit TimeWaver analysieren und als Listen zur Informationsfeld-Optimierung zusammenstellen oder als Schwingungsmuster auf Globuli übertragen.

Gemäß der Tradionellen Chinesischen Medizin (TCM) stehen die Chakren in direkter Verbindung mit verschiedenen endokrinen Systemen, Nervenzentren und bestimmten Organen, die Aura wiederum soll ein feines Abbild der Chakras darstellen. Dies bezweckt, anhand der Aura einen Rückschluss auf die Funktionsweisen von Hormonsystem und Nervenzentren einer Person ziehen zu können. Das Aura-Modul soll das Informationsfeld des Menschen in den Frequenzen des sichtbaren Lichtes analysieren und diese Verteilung grafisch in Form der Aura des Menschen abbilden.

Wo sich Körper und Geist treffen …

TimeWaver ist ein Informationsfeld-System, welches auf dem Modell der Bewusstseinsresonanz basiert. Nach diesem Modell können unsere Gedanken und andere Einflüsse in dem sogenannten Informationsfeld als Informationsmuster gefunden werden. Der Therapeut kann das Gerätesystem dazu benutzen, das Informationsfeld günstig zu beeinflussen. Die Informationsfeld-Analyse und die angestrebte positive Beeinflussung des Gleichgewichts des Informationsfeldes bezeichnen wir als Balancierung bzw. Optimierung und dient der systematischen und ganzheitlichen Erforschung des Informationsfeldes. Sie kann unter der Therapiehoheit des Therapeuten eine denkbare Therapiebegleitung bei einigen Anwendungen darstellen. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den betroffenen Patienten hat, ist im Rahmen der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.

TimeWaver arbeitet nicht auf einer körperlichen Ebene und hat auch keinen direkten Körperkontakt, da dies nach unserem Verständnis nicht nötig ist. Sogenannte TimeWaver Informationsfeld-Analysen beziehen sich für uns ausschließlich auf die durch eine bewusste Intention des Anwenders im Informationsfeld generierte Auswahl von Einträgen aus den TimeWaver Datenbanken. Diese sollen dem Anwender Aufschluss über mögliche Zusammenhänge mit Störungen auf verschiedenen Ebenen ermöglichen. Das Organkohärenz-Modul analysiert und bewertet im Informationsfeld dabei nach unserem Verständnis die Zusammenhänge aller Organfelder und hat zum Ziel, diese wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen hat, ist im Rahmen der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden. Die Arbeit mit TimeWaver darf keine medizinisch notwendigen Maßnahmen ersetzen.

Und: TimeWaver Med besitzt eine umfangreiche Datenbank mit über 600 Rubriken und mehr als 1.000.000 Einträgen und Schwingungsmustern.

Die Organkohärenz-Analyse im TimeWaver Med

Die Organkohärenz im TimeWaver Med zeigt Ihnen tiefere Zusammenhänge
Mit der Organkohärenz-Analyse steht Ihnen ein einfach zu bedienendes und aussagekräftiges Instrument zur Erstuntersuchung des körpereigenen Informationsfeldes zur Verfügung. Sie erhalten rasch einen Überblick, welchen Organgruppen Sie Ihre besondere Aufmerksamkeit widmen sollten.

Das Organkohärenz-Modul bewertet die Kohärenz aller Organfelder und führt im Informationsfeld eine ursachenorientierte Analyse durch. Sie erhalten mit nur einem Klick rasch einen Überblick, dargestellt in drei Spalten, welche Organgruppen im Informationsfeld über- bzw. unterreguliert und welche kohärent sind. Das Ziel der Organkohärenz-Analyse besteht darin, herauszufinden, bei welchen Organen die Informationsfeld-Balancierung ansetzen soll.

Optimierungsmöglichkeiten auf allen Ebenen

Die Optimierung des Informationsfeldes umfasst alle Bereiche des Lebens – geistig, energetisch, körperlich. Als Optimierung bezeichnen wir die Übertragung der zuvor ermittelten Analyse-Ergebnisse in das Informationsfeld des Klienten. Da die Ursachen einer Erkrankung oft versteckt oder multikausal sind, bietet die TimeWaver Optimierung einen Schlüssel, den Menschen auf allen Ebenen zu balancieren.

Das Feinstrom-Modul im TimeWaver Med

Mit Feinstrom konnen heutzutage zahlreiche Indikationen behandelt werden. Es gibt viele Erfahrungen und Studien zu den verschiedenen Einsatzbereichen und Indikationen. Dieses Verfahren wird in der Schulmedizin allgemein anerkannt und ist absolut sicher. Das Feinstrom-Modul ist innerhalb des TimeWaver Med die Grundlage der Zertifizierung zum Medizinprodukt Klasse IIa. Die Feinströme werden mit Klebe-Elektroden, optional auch mit Handelektroden appliziert.

Vier Festprogramme – Einfache Bedienbarkeit – spürbarer Effekt

Die Feinstrom-Behandlung im TimeWaver Med ist ein Zusatzmodul, welches die Funktionalität des TimeWaver erweitern soll. Da der TimeWaver Med technisch nicht als eigentliches Frequenztherapiegerät ausgelegt ist, haben wir in ihm eine gegenüber unserem TimeWaver Frequency System vereinfachte Variante der Feinstrombehandlung integriert. Diese nicht minder effektive Variante beinhaltet die in der Mikrostromtherapie wichtigsten Anwendungsbereiche, die durch vier Festprogramme in die TimeWaver Software integriert ist.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung und die TimeWaver-Systeme mit deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.

TimeWaver Med kann dem Anwender dabei helfen, das Informationsfeld zu analysieren. Darüber hinaus kann ein Therapeut das Gerätesystem dazu benutzen, das Informationsfeld günstig zu beeinflussen. Ob dies eine relevante physiologische Wirkung für den betroffenen Patienten hat, ist im Rahmen der Therapiehoheit des jeweiligen Therapeuten zu entscheiden.

Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten. TimeWaver ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Die auf den Folgeseiten aufgeführten medizinischen Inhalte richten sich als Fachinformation an Angehörige von Heilberufen.